Leistungsfähige und werthaltige Ergebnisse

Stefan ter Haseborg

Unternehmensberater - Business-Coach - Interimsmanager - Impulsgeber

Seit über 25 Jahren entwickele und steuere ich Programme und Projekte in komplexen Unternehmenssituationen zu leistungsfähigen und werthaltigen Ergebnissen. Meine Erfahrungen beruhen dabei auf der begleitenden Beratung von und der verantwortlichen Tätigkeit für Konzerne aus dem Dienstleistungssektor bis hin zu kleinen mittelständischen Unternehmen.

Mithilfe international anerkannter Methoden schaffe ich im Rahmen eines strukturierten Arbeitsprozesses begehbare und nachhaltige Strukturen, auf deren Grundlage ich neue Perspektiven gestalte. Ziel meiner Arbeit ist immer die Steigerung von Effizienz und die Stärkung der Unternehmensposition. 

Was für mich zum Kern eines erfolgreichen Unternehmens gehört, ist das unternehmerische Denken und Handeln eines jeden Einzelnen. Denn eine Unternehmung kann letztlich nur so gut sein wie die Menschen, die sie mit ihren Ideen nach vorne bringen. Menschen zu führen begeistert und motiviert mich. Vertrauen, Respekt und Verbindlichkeit verstehe ich als Schlüssel zu echter Partizipation.

Schritt für Schritt

Ein bekanntes Phänomen: Die Innen- und Außensicht auf eine zu gestaltende Situation im Unternehmen unterscheiden sich erheblich. Neue, übergeordnete Zusammenhänge und zentrale Fragen tun sich auf, wenn man eine Sachlage mit Abstand und kühlem Kopf betrachtet.

Faible für Komplexität

Als beobachtender Analytiker und absoluter Kopfmensch habe ich ein Faible für solche komplexen, mitunter krisenhaften Situationen und Konstellationen in Unternehmen. Bevor ich starte, formuliere ich mit den Verantwortlichen im Betrieb die strategischen Ziele des Unternehmens. Dann fokussiere ich mich auf die verschiedenen Herausforderungen: Wer arbeitet mit welchen Methoden in welchen Teams zusammen? Wie viel Zeit benötigen Prozessschritte? Wie verläuft die Kommunikation, auch untereinander? In vielen Gesprächen mit allen Beteiligten richte ich meine „Antennen“ aus, um anschließend alle Erkenntnisse zusammenzutragen.

Mehr Fehler machen

Das Ergebnis dieser Vorarbeiten mündet in der Definition der wichtigsten „Baustellen“ sowie in einem Vorschlag von ersten strukturellen Maßnahmen. Diese können zum Beispiel in der Einführung von zielführenden Reportings oder in der Standardisierung von Prozessen bestehen. Sie justieren die Arbeitsabläufe auf die Ziele des Unternehmens nachhaltig neu. Dabei berücksichtige ich auch die immer eigene Dynamik im Betrieb, die den Veränderungsprozess bestimmt. Fehler zu machen verstehe ich als Chance, gemeinsam zu lernen. Und als Schlüssel, um ein unternehmerisches und verantwortungsvolles, aber auch neugieriges und mutiges Handeln zu etablieren.

Werkzeuge und Zertifikate

Arbeitsfelder von Stefan ter Haseborg sind: Die Steuerung eines Unternehmens in komplexen Situationen, die Stärkung der betriebswirtschaftlichen Wertschöpfungskette und die Steigerung des vertrieblichen Erfolgs.

Dabei in der Anwendung:

  • European Foundation for Quality Management-System: Auf der Grundlage von Selbstbewertung Stärken und Entwicklungspotentiale definieren und erreichen
  • Unternehmensführung nach Hoshin Kanri: Umsetzung von Steuerungssystemen mithilfe von Kompass und Zielen
  • Balance Score Card für eine ausgewogene Unternehmensentwicklung
  • Service Excellence nach DIN SPEC 7724
  • Analysen: Prozesse und Leistung, Kundenbefragung und systematischer Kundenwert, Bewertung der Realisierbarkeit, In- und Outsourcing von Produkten und Geschäftsbereichen nach Make or Buy-Betrachtung
  • Business Coaching: persönliche Standortbestimmung, berufliche Neuorientierung, Stärkenanalyse, Ausbau Führungskompetenz, Umgang mit Konflikten, Entscheidungsfindung, Methodenplural auf Basis einer Analyse der persönlichen Situation
  • Verbesserung der Organisation nach Prinzipien des KVP und Lean Management, Wissensmanagement, Customer Relationship Management, Hands on Mentalität, Reklamations- und Eskalationsmanagement, Krisenmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit und Public Affairs

Kooperation mit Förderinstituten, wie zum Beispiel mit dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), mit Programmen der Investitionsbanken (IB), mit Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein (WT.SH), mit der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V. (Fraunhofer) und weitere

Qualifikationen

  • Technischer Fachwirt Telekommunikation
  • Geprüfter Technischer Betriebswirt
  • Assessor European Foundation for Quality Management, Auditor DIN ISO, Prozessauditor Management für Führungskräfte, Prozessauditor Wertschöpfungsketten in Unternehmen
  • Berufung in den Prüfungsausschuss Technische Betriebswirte IHK